bauchmuskeltrainer

Wie bekomme ich ein Sixpack für den Sommer?

Sixpack mögen von Strandgängern beneidet werden, aber der Aufbau Ihres gesündesten Körpers beginnt unter der Oberfläche. Ein starker Rumpf (Sie wissen, diese Muskeln rund um Ihren Bauchbereich!) Warum? Da die Rumpfmuskulatur der zentralen Achse deines Körpers am nächsten ist, sind sie der Schlüssel für alles, von Gleichgewicht, Stabilität und Bewegung bis hin zu Verletzungsvorbeugung und Energie.

„Wenn die Rumpfmuskeln nicht stark sind, wäre das genau so, als hätten Sie in Ihrem Haus keine tragenden Wände. Das Haus würde zusammenbrechen „, sagt Michele Olson, PhD, Professorin für Sportwissenschaft.

Aber was sind deine Bauchmuskeln genau? Warum sind sie so wichtig? und wie können Sie Ihre Bauchmuskeln in kürzester Zeit festigen? Hilft ein Bauchmuskeltrainer beim ganzheitlichen Aufbau der Muskulatur?

 

Bauchmuskeln 101

Denken Sie, dass die Rumpfmuskulatur gerade jene in Ihrem Bauch sind?

Es gibt vier kollektive Bauchmuskeln:

  • Rectus Abdominis
  • Seitliche Bauchmuskeln
  • Innere schräge Bauchmuskeln
  • Äußere schräge Bauchmuskeln

Die Rückenmuskeln auch Teil des Rumpfes sind; ebenso wie Hüftmuskeln (Gesäßmuskeln, Hüftbeuger, innere Oberschenkel und äußere Hüftmuskeln).

 

Warum ist die Bauch- und Rumpfmuskulatur wichtig?

Die Vorteile starker Bauchmuskeln gehen weit über das Aussehen hinaus. „Wenn es richtig gestärkt und aktiviert wird, wird die gesamte Bewegung vom Rumpf des Körpers erzeugt“, sagt Perkins.

Ein fester Satz an Muskulatur hilft uns, praktisch jede Bewegung auszuführen, die wir machen – richtig stehen, richtig sitzen, Bücher, Geldbörsen und Sporttaschen tragen. Müssen Sie auf einem Bein stehen, um etwas hoch oben auf einem Regal zu erreichen? Selbst dabei wird der Rumpf aktiviert!

Tatsächlich trägt ein schwacher Rumpf allzu oft dazu bei, andere Bereiche des Körpers – wie Knie, Rücken, Hüften und Schultern – zu überanstrengen, was zu Schmerzen führen kann.

Deine Hauptmuskeln müssen stark genug sein, um dich nach oben zu ziehen, wenn du sitzt. Wenn dies nicht der Fall ist, wird der Körper an anderen Muskeln zerren und das ist der Fall, wenn Muskelzerrungen, Zerrungen und Verletzungen auftreten.

 

Wie Sie Ihren Rumpf stärken können

Pflegen Sie das Kernbewusstsein, indem Sie sich vorstellen, dass jemand Sie in den Bauch schlagen wird. Sie „straffen“ und kontrahieren Ihre Muskeln nach innen und nach unten. Dies ist ein sehr effektiver Weg, um den Rumpf zu stärken.

Wenn Sie mehr Zeit und Mühe in die Stärkung dieser Rumpfmuskulatur investieren möchten, tun Sie dies. Legen Sie die Zeit wöchentlich beiseite, um speziell an der Rumpf und Bauchmuskulatur zu arbeiten.

Versuchen Sie es mit 15 Minuten Körpergewichtstraining alle 3-4 Tage oder einer routinemäßigen Trainingseinheit am Bauchmuskeltrainer 2x pro Woche, denn eine Zillion Situps sind nicht das Geheimnis!

Proteinriegel der perfekte Snack für Sportler? – Was ist zu beachten?

Zwischen den ganzen gesunden Mahlzeiten, dem gekochte und dem eventuellen vorkochen von Mahlzeiten benötigt man als Sportler oft auch zwischendurch mal Snacks. In einem beschäftigten Alltag ist es oftmals schwierig Mahlzeiten vorzukochen oder gesunde Option zu finden. Vor allem da das einzige was oftmals in greifbarer Reichweite ist Imbisse sind, welche nur Kalorien- und Fettbomben, also ungesunde Möglichkeiten anbieten.

 

Hierbei stellen Proteinriegel und Low-Carb Riegel den perfekten Snack für zwischendurch da. Sie sind proteinreich, haben zumeist wenig Zucker und verfügen lediglich über ein paar gesunde Fette. Dementsprechend die perfekten Nährwerte um die Bedürfnisse eines Sportlers zu erfüllen, sogar bei denen die besonders auf Ihre Diät achten oder eventuell sich restriktiver nähern. Jedoch gibt es auch bei den verschiedenen Protein regeln einige wichtige Unterschiede und dementsprechend auch einiges zu beachten. In diesem Beitrag möchten wir euch näherbringen auf was Sie achten müsst, dass sie den perfekten Protein Riegel für eure Bedürfnisse finden.

 

Proteinriegel Low Carb Riegel

 

 

Die drei verschiedenen Arten von Proteinriegeln

1. Proteinriegel zum Muskelaufbau

Diese Kategorie ist natürlich relativ naheliegend, denn wer Protein konsumiert tut dies oftmals weil er im gleichen Zuge trainiert oder Muskulatur aufbauen möchte. Der größte Teil der Proteinriegel ist für diese Vorhaben perfekt geeignet, da man hier nicht viel beachten muss. Ein Proteinriegel zum Muskelaufbau sollte mindestens 30 % Eiweiß enthalten, kann ruhig eine höhere Menge Kohlenhydrate enthalten uns bis zu 10 g Fett. Kohlenhydrate und entsprechender Zucker sind in dieser Art von Proteinriegel kein Problem, zumeist nämlich sogar gewünscht. Denn diese Kohlenhydrate oder dieser Zucker hilft beim Konsum, beispielsweise nach dem Training, die glykogenspeicher wieder aufzufüllen und bringt damit quasi einen energiebringenden Effekte mit sich. Proteinriegel zum Muskelaufbau können auch ruhig eine höhere Zahl an Kalorien besitzen, denn ein Kalorienüberschuss ist für den Muskelaufbau auch gängig. Dementsprechend ist es ja auch kein Problem wenn ein Riegel auf 50 g bis zu 400 kcal enthält.

 

2. Proteinriegel für die Diät

Bei dieser Kategorie gibt es schon einiges mehr zu beachten, denn eine Diät heißt nicht umsonst Diät, denn man eine herzliche restriktiv. Dementsprechend sollte ein entsprechender Proteinriegel für die Diät wenig Kalorien enthalten und möglichst wenig Zucker. Denn der Konsum von Zucker bringt den Insulinspiegel nach oben was du Hunger sorgt und die Aufnahme von Fett durch den Körper unterstützt. Somit sollten Sie hierbei möglichst darauf achten, dass der Regel anstatt Zucker kalorienfreie Zucker Alternativen, oder Ballaststoffe verwendet. Dementsprechend sind Low-Carb Regel perfekt für jeden geeignet. Da diese über eine große Menge an Proteinen verfügen jedoch ohne den zusätzlichen Zucker Inhalt.

 

3. Proteinriegel als Süßigkeitenersatz

Manche Personen verfolgen den Konsum von Proteinriegel nicht unbedingt mit sportlichen Hintergedanken oder Zielen. Dementsprechend ist für diese Leute auch nicht sonderlich viel zu beachten. Ein proteinreicher Snack stellt quasi eine Möglichkeit dar, zwar lecker zu sündigen, aber dies in einem Ausmaß indem es lange nicht so ungesund ist vier auf normale Süßigkeiten zurückzugreifen. In dieser Kategorie befinden sich zumeist die günstigen Regel, die oftmals eine Größe von 35 g haben und ein Proteingehalt von ungefähr 30 %. Dementsprechend schafft man es hier auch ein hervorragendes Preis leistungsfähiges zu erreichen und hat einen relativ hohen Proteingehalt, bei weniger als einem Euro pro Regel.

Die verschiedenen Anwendungsbereiche eines Fatburner

Der Fatburner hat sich in den letzten Jahren zu einem der absolut beliebtesten Nahrungsergänzungen entwickelt. Hierzu zählt aufjedenfall der vielseitige Anwendungsbereich dieser Produkte. Im heutigen Beitrag wollen wir euch eine grobe Grundübersicht geben, welche verschiedenen Anwendungsbereiche ein entsprechender Fatburner für sie bietet.
Kurzfazit:
Hierbei sei natürlich von Anfang an gesagt dass keines dieser Produkte eine magische Wirkung auf Ihre Fettverbrennung haben wird. Denn die Ernährung ist und bleibt der absolute Schlüssel für eine erfolgreiche Diät und die entsprechende Fettverbrennung.

Die drei Hauptfunktionen von effektiven Fatburnern 

 

1. Fatburner als Stoffwechselaktivator

fatburnerDies ist die wohl wichtigste und absolute Hauptfunktion eines effektiven Fatburners aus. Mit seinen verschiedenen pflanzlichen Inhaltsstoffen regt er intensiv den Stoffwechsel an, und sorgt somit für eine erhöhte Kalorienverbrennung und somit auch für eine Art der Fettverbrennung.
Beliebte Inhaltsstoffe um diesen entsprechenden Effekt zu erreichen sind beispielsweise Koffein, Grün-Teeextrakt und verschiedenste pflanzliche Stimulanzien wie beispielsweise. Diesen Effekt merken Sie in der Praxis hauptsächlich dadurch, dass sie gefühlt einfach mehr Energie haben. Denn diese Wirkstoffe schrauben das Aktivitätslevel ihres Körpers hoch, wodurch sie mehr Energie und Tatendrang haben. Durch dieses hochgeschraubt Energielevel arbeitet ihr Körper einfach mehr und schneller, wodurch mehr Kalorien verbrannt werden und der Stoffwechsel aktiviert wird.

2. Fatburner als Appetithemmer

Die entsprechende stoffwechselaktivierende Wirkung eines Fettburners wird oftmals durch eine zusätzliche Hemmung des Appetits ergänzt. diese Wirkstoffe Ihnen auch ganz stark den entsprechenden Stoffwechselaktivatoren und stimulieren das Nervensystem. Auf diese Art und Weise wird das Hungergefühl quasi überspielt, sie werden es vielleicht kennen:
Wenn sie morgens einen Kaffee trinken vergeht Ihnen oftmals in einem gewissen Maße das Hungergefühl. Dementsprechend ist auch der morgendliche Kaffee quasi das Frühstück der beschäftigten Personen geworden. Dementsprechend werden auch in modernen Fatburnern oftmals verschiedenste Koffein Quellen verwendet um diesen Effekt zu erzielen.
Hierzu gehören beispielsweise Koffein aus Guarana, welches langlebiger als normales Koffein ist und auch Grüntee Extrakt.

3. Fatburner als Kohlenhydratblocker

Zu guter Letzt können einige Fatburner die Aufnahme von Zucker durch en Körper systematisch reduzieren und somit einen gewissen Teil der Kohlenhydrate „abblocken“. Diese Funktion ist besonders hilfreich, um der Umwandlung von überschüssigem Zucker in Fett vorzubeugen. Weiterhin sogt das „Abblocken von Kohlenhydraten“ dafür, dass die entsprechenden Kalorien des Zuckers an der Aufnahme gehindert werden, was die Kalorienbilanz am Ende des Tages reduziert.

 

 

 Abschließende Worte zum Thema Fatburner

Wie bereits in der Einführung erwähnt wird kein Fatburner der Welt beim abnehmen helfen, wenn Sie nicht bereit sind ihre Ernährung entsprechend anzupassen. Demzufolge ist der letztendliche Effekt den Fatburner haben auch eher als gering einzustufen, zumindest wenn man nicht weiß was man tut. Wenn sie jedoch wissen welche Funktionen einen sprechender Fatburner für Ihre Diät erfüllen muss und in welcher Art und Weise dieser Eine unterstützende Wirkung bereitstellen kann, dann kann der Kauf eines Fatburners die perfekte Stellschraube darstellen um ihre Diät so wirkungsvoll wie möglich zu machen. Dementsprechend sollten Sie gut überlegen worauf Sie den entsprechenden Fokus setzen und auf welche Abend weise dir ganz und eines Fatburners Sie persönlich sinnvoll ist.

 

Einfärben als abschließend somit definitiv nur sinnvoll, wenn sie genau wissen was sie tun und worauf Sie achten müssen. Andernfalls müssen wir ganz ehrlich zugeben, dass ein Fatburner für Sie nur rausgeschmissenes Geld darstellen würde.

Gesund kochen mit einem Kontaktgrill

Im heutigen Beitrag nehmen wir uns mal das Thema gesund kochen zum Fokus. Vor einigen Wochen haben wir euch ja bereits gezeigt, wie ihr mit entsprechenden Ölen gesund eure Mahlzeiten zubereiten könnt. Heute wollen wir euch mal eine Alternative Methode aufzeigen, mit welcher ihr eure Öle noch sparsamer verwenden könnt, oder gegebenenfalls nicht mal welche zum kochen benötigt.
Wer auf seine Gesundheit achtet und eventuell sogar seine Nährstoffe und Kalorien misst, vernachlässigt oftmals das verwendete Fett in der Pfanne. Für eine besonders fettfreies Kochen wurde in den Vereinigten Staaten vor allem der sogenannte George Foremen Grill sehr bekannt. Mittlerweile wurden diese Modelle auch in Europa und Deutschland vielfach aufgegriffen und weiterentwickelt. Der Kontaktgrill stellt sozusagen einen modernen und besseren Sandwichmaker dar, mit welchem Sie problemlos jede Art von Fleisch, Fisch und sogar Gemüse zubereiten könnt.

Warum sie mit einem Kontaktgrill kochen sollten

kontaktgrill TischgrillDie Zubereitung von Fleisch und Fisch mit dem Kontaktgrill ist einerseits besonders schonend und andererseits um einiges gesünder. Denn die Verwendung eines Kontaktgrills ermöglicht ein besonders fettfreies Zubereiten von Fleisch und Fisch. Sie können problemlos in einer relativ großen Spanne die Temperatur einstellen und benötigen wir auch bei einem normalen Grill eigentlich keinerleiÖl oderFett damit das Fleisch nicht verbrennt.Durch die entsprechende Antihaftbeschichtung und die vorhandenen Rillen bäckt das Fleisch auch keineswegs an, weshalb sie noch weniger Aufwand haben. Weiterhin gibt es besonders interessante Profimodelle, wie beispielsweise den Tefal Optigrill, welcher sogar über vorinstallierte Programme verfügt mit denen Sie verschiedenste Fleischsorten ganz nach ihrem Ermessen zubereiten können. Bei diesen Modellen müssen sie lediglich das entsprechende Fleisch auf die Kontaktfläche liegen, einen Knopf betätigen und warten.
Dies wird besonders die Sportler unter ihnen freuen, denn oftmals kauft man extra gesundes und fettarmes Fleisch, aber durch das entsprechende Braten in der Fahne mit dem angemessenen Fett geht dieser Effekt dann auch wieder verloren. Außerdem müssen wir zugeben, gefällt uns die mit dem Kontaktgrill verbundene Bequemlichkeit besonders gut. Denn mit diesem Gerät können wir quasi wenn wir vom Sport kommen einfach einen Knopf betätigen das Fleisch aufbraten und getrost Duschen gehen während das Fleisch entspannt vor sich hin brutzelt.

Ein Profimodell als perfekte Option

Mit einem Profimodell ist dies besonders angenehm, denn damit kann man durch die vorinstallierten Programme auch überhaupt nichts anbrennen lassen. Mit diesen Geräten muss man quasi wirklich gar nichts mehr machen und das Fleisch kocht sich von allein.

Unser Fazit zum Thema Kontaktgrill

Ein hochwertiges Modell kostet derzeit gerade einmal 50-80 €, dementsprechend kann man da wirklich nichts falsch machen. Wir genießen vor allem die Bequemlichkeit des entsprechenden Kontaktgrills, während der komplette Kochvorgang in einem großen Maße gesund bleibt. Wenn Sie fettiges Fleisch zubereiten, was beim Grillen entsprechend trieft müssen Sie sich auch hier keine Sorgen machen, denn der Kontaktgrill verfügt über eine Fettauffangschale, welche welche durch die entsprechenden Rillen das ablaufende Fett einfach auffängt. Zudem sind diese Modelle oftmals besonders einfach zu reinigen, denn sie verfügen zumeist über abnehmbare Platten, welche in nahezu allen Fällen spülmaschinenfest sind. Für uns ist diese Investitionen unsere eigene Gesundheit und das gesündere und fettfreie kochen definitiv sein Geld wert gewesen und dementsprechend können wir es auch getrost Ihnen empfehlen. Wir persönlich haben die besten Erfahrungen mit den Modellen von Tefal gemacht, und können auch hauptsächlich über diese berichten.
Dementsprechend Schauen Sie sich ruhig beliebig rum, aber im Zweifelsfall wird der TV Grill sie definitiv nicht enttäuschen.

 

Mit Fitness-Superfoods zu Eurer Best-Form

 

Es ist bereits Mai und die Motivation, mit der Ihr zum ersten Mal im Januar Bekanntschaft gemacht habt, hat sich plötzlich vom Acker gemacht? Wir haben da was ganz Feines gefunden um Euch zu motivieren – goodme, ein deutscher Online-Shop mit tollen Superfoods-Produkten. Egal ob Superfood-Pulver für Smoothies, Joghurt und andere Backrezepte, Bio-Müslis, Teemischungen, Snacks oder sogar Accessoires – bei goodme dreht sich alles um die Gesundheit, die körperliche Fitness und das Wohlbefinden.

Wir haben uns die Fitness-Produkte unter die Lupe genommen und haben Interessantes dabei herausgefunden. Das möchten wir Euch natürlich nicht vorenthalten.

 

Die 10 proteinreichsten Superfoods & wo ihr sie findet

Molkenprotein – auch Whey Protein genannt – gilt als absoluter Must-Have unter den Sportlern. Wusstet Ihr, dass Molke das ist, was bei der Herstellung von Käse übrigbleibt? Diese Flüssigkeit wird aufwendig gefiltert, daraus entsteht dann das eiweißreiche Whey Konzentrat. Stolze 80 % Eiweiß stecken im Molkenprotein. Und weil es so schön viel ist, warum nicht mehr davon? Wenn Molkenprotein noch chemisch verarbeitet wird, wird es zum Isolat oder Hydrolysat und besteht aus bis zu 95 % Eiweiß. Molkenprotein, zum Beispiel in Form von Proteinshakes oder Proteindrinks sind nach dem Training sehr beliebt. Die essentiellen Aminosäuren der Molke, welche übrigens sehr gut und schnell verwertbar sind (etwa 30 Minuten braucht der Körper zur Aufnahme), fördern den Muskelaufbau und reparieren beschädigte Muskeln. Übrigens: in Molke ist mehr Leucin als in Soja. Dazu enthält sie Immunglobuline zur Stärkung der Abwehrkräfte. Laut Studien (ncbi.nlm.nih.gov) soll Molke, im Gegensatz zu Soja, nicht den Testosteronspiegel senken und die Thermogenese erhöhen.

Die Lupine gehört zur Familie der Hülsenfrüchte und besteht zu 40 % aus Proteinen, darunter essentielle Aminosäuren, welche wir als Menschen im Vergleich zu Pflanzen nicht selbst herstellen können. Lupinenprotein kann in Form von Lupinenmilch oder Lupinenmehl eingenommen werden. Bei Veganern ist Lupine äußerst beliebt, denn sie enthält natürliche, nicht chemisch verarbeitete Proteine und wird auch regional angebaut. Zudem versorgt Lupine den Körper mit Calcium und Magnesium. Dazu noch sättigende Ballaststoffe und Omega-3-Fettsäuren – wichtig bei Entzündungen in Muskeln und Gelenken, aber auch notwendig für die Nervenfunktion und das Herz-Kreislauf-System.

 

Sonnenblumenkerne werden unterschätzt. Dieser kleine Snack ist nicht nur super praktisch für den kleinen Hunger zwischendurch, sondern auch sehr wertvoll. Neben Vitaminen und Mineralstoffen, wie Magnesium und Folsäure, stecken in Sonnenblumenkernen essentielle Aminosäuren (Methionin), Omega-6-Fettsäuren und Ballaststoffe.

 

Obwohl Hanf bereits seit Jahrtausenden von Menschen angebaut wird, gehört Hanfprotein zu den Fitness-Trends 2017. Auch Hanfprotein bietet alle essentielle Aminosäuren, dazu ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E und Vitamin B2. Eiweiß aus Hanf kann vom Körper sehr gut verwertet werden und gilt daher als sehr hochwertig. Hanf besteht aus etwa 25 % Eiweiß und soll das Wachstum glatter Muskelzellen fördern. Seine Verdaulichkeit liegt bei über 80 %.

 

Auch Erbsenprotein ist trendig im Jahr 2017 und etabliert sich in immer mehr eiweißhaltigen Produkten als ideale Nahrungsergänzung für Sportler, egal ob für Anfänger oder Profi. Diese Hülsenfrucht sollte man nicht unterschätzen, denn sie liefert neben hochwertigem Protein auch noch wertvolle Mineralstoffe, wie Zink.

 

Leinsamen ist ballaststoffreich und soll gegen oxidativen Stress und Verdauungsproblemen wirken. Neben Eiweiß enthält Leinmehl Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin E, Calcium, Magnesium und Kalium.

 

Auch Mandeln sind eine proteinreiche Nervennahrung und versorgen uns mit ungesättigten Fettsäuren, Kalium und Vitamin E. Dazu sollen Mandeln prebiotische Effekte haben und den Blutzuckerspiegel regulieren.

 

Reis ist bei einem asiatischen Dinner vom Essenstisch wegzudenken. Auch bei den Sportlern hat sich Reisprotein etabliert. Reisprotein enthält drei wichtige essentielle Aminosäuren, nämlich Leucin, Phenylalanin und Valin. Leucin ist notwendig für die Aufrechterhaltung der Muskulatur und spendet Energie.

 

Quinoa ist 2017 in voller Munde. Nicht nur super lecker in Salat und anderen Rezepten, sondern auch sehr gesund. Quinoapulver enthält wertvolle Ballaststoffe, Vitamin B1 (wichtig für unser Nervensystem), Panthothensäure auch Vitamin B5 genannt (Fettstoffwechsel), Magnesium und Kalium.

 

Spirulina ist eine Super-Alge und hat es richtig in sich. Sie verfügt über eine hohe biologische Wertigkeit und enthält B-Vitamine und Vitamin K. Spirulina wird oft in Detox-Kuren eingesetzt und soll den Körper dabei unterstützen, Schadstoffe loszuwerden.

 

Soja gilt bei den Sportlern als alter Hase. Seit langem steht er in dem Regal der Aktiven unter uns, da Sojaflocken protein- und ballaststoffreich sind. Sie sollen auch gegen Osteoporose wirken. Sojaprotein liefert viele Vitamine, wie Vitamin K, Vitamin B1 und sogar Vitamin C, ein wichtiger Antioxidans.

 

All diese gesunden Eiweißlieferanten findet Ihr bei goodme – egal ob ihr auf whey Protein (im goodme natural protein) steht, die vegane Alternative zum Muskelaufbau bevorzugt (im goodme vegan protein) oder mit einem köstlichen High Protein-Low Carb Müsli (im goodme superfit muesli) in den Tag starten wollt.

Uns hat das vegan protein sehr interessiert. Vegane Eiweißquellen sind bei Sportlern immer beliebter, da sie im Vergleich zu tierischen Produkten meist umweltschonend verarbeitet werden und rein pflanzlich sind. So auch das goodme vegan protein. Dieses Bio-Eiweißpulver besteht aus hochwertigen veganen Eiweißquellen, darunter Lupine (74 %), Erbsen, Reis, Hanf und Quinoa. Durch die Ballaststoffe sorgt es für ein höheres Sättigungsgefühl und fördert die Verdauung. Im Vergleich zu anderen Proteinpulver ist es geschmacksneutral, ganze ohne Zusatzstoffe und frei von Zucker. Seine natürliche Süße verleiht ihm das Superfood Lucuma, eine gelbe kleine Frucht, die so schmecken soll, wie Ahornsirup oder Karamell. Dazu ist dieses Proteinpulver gluten- und laktosefrei ist. Wie für alle goodme-Produkte gilt auch hier: ohne Tierversuche, ohne Gentechnik.

goodme bietet sogar ein 21-Tage-Fitness-Programm an, bestehend aus einem Produkt-Set mit 6 protein- und vitaminreichen Superfoods-Produkten und einem 60-Seiten-Handbuch voller wertvoller Informationen, hilfreicher Tipps und leckerer Rezepten mit einem von Ernährungsexperten entwickelten Ernährungsplan. Wir waren so frech und haben uns einige Tipps für Euch gemerkt:

 

1. Gemeinsam trainiert es sich leichter – Auch Community-Training ist 2017 ganz großgeschrieben. Mit Freunden zusammen zu trainieren motiviert und macht einfach viel mehr Spaß.

 

2. Setzt Euch realistische kleine Ziele – Übermut führt meistens zu großen Enttäuschungen. Um länger durchzuhalten und das große Ziel vor Augen nicht zu verlieren, ist es wichtig, dass Ihr Euch kleine Ziele setzt, die Euch zwar fordern, jedoch auch machbar sind.

 

3. Setzt auf Wasser und natürliche Wachmacher – Müde? Ich doch nicht! Schon ab 2 % Flüssigkeitsverlust fühlen wir uns müde und unsere Konzentration lässt zu wünschen übrig. Pro Tag sollten wir 1,5-2 Liter Wasser trinken. Wenn Ihr sportlich unterwegs seid, dann trinkt mindestens drei Gläser Wasser mehr pro Tag. Wachmacher wie Zitronensaft, Koffein, Matcha oder Guaraná geben Euch den nötigen Energieschub.

Wir sind zurück mir einem neuen Erfahrungsbericht!

Wir sind wieder online! – Und haben direkt einen Shop für euch unter die Lupe genommen!

Unser Blog ist wieder frisch online und wir testen wieder aktiv Shops im Bereich Gesundheit und Fitness. Denn in der Flut von verschiedenen Marken, Produkten und Onlineshops kann man schon gerne mal den Überblick darüber verlieren, welche Shops hochwertige Produkte verkaufen und einen guten Service bieten.

 

Gesunde Öle online kaufen – meineoele.de im Test

Mit dem zunehmenden Trend zum gesunden Essen und dem entsprechenden gesunden Zubereiten der Mahlzeiten geht auch die Verwendung hochwertige Öle einher. Hierbei sollte jedem natürlich bewusst sein, dass die „billigen“ Öl- und Fettmixturen aus dem Discounter um die Ecke wahrscheinlich eher weniger geeignet sind.

Auf unserer Suche nach hochwertigem Oliven- und Kokosöl sind wir im Web auf den Shop meineoele.de gestoßen. Hier werden nämlich organische hochwertige Öle angeboten, welche sogar noch in Eigenproduktion hier in Deutschland hergestellt werden.

 

Wir kochen nichtmehr anders!

Es ist wirklich der Hammer! Bislang haben wir nämlich immer nur die üblichen Billigoptionen aus den Discountern verwendet, welche immer einen äußerst fettigen Beigeschmack hatten. Zudem haben uns die oftmals enthaltenen Transfette auch bei gesunden Mahlzeiten ordentlich Energie geraubt und in Einzelfällen sogar für Magenprobleme gesorgt.

Der Unterschied hier war wie Tag und Nacht, wirklich der Hammer! Die Konsistenz des Kokosöls war nicht zu fest, hatte einen sehr natürlichen Geruch und ließ sich in jeder Form perfekt zum kochen und zubereiten verwenden. Unser Favorit jedoch war ganz klar das Leinöl mit DHA. So etwas haben wir bis jetzt in noch keinem Shop oder Laden gesehen.

 

 

 

Unser absoluter Favorit – das Leinöl mit DHA

Das DHA steht abgekürzt für (..) und zählt zu den Omega-3 Fetten, welche die hochwertigsten und gesündesten fette darstellen. Sie sorgen für zahllose positive Effekte bezogen auf Körper, kognitive Funktionen und Gesundheit. Normalerweise ist dieses hochwertige Omega-3 Fett lediglich in kleinen Mengen in natürlich gefangenen Fischsorten enthalten und stellt eine beliebte Ergänzung in Form von Kapseln dar.

Wir waren völlig überraschst als wir gesehen haben, dass es einen Hersteller in Deutschland gibt der diese hochwertigen Fette sogar in Form eines Öls anbietet. Da haben wir natürlich nicht lange gezögert und sofort zugeschlagen!

Hinweis:
Die Omega-3 Fettsäuren wurde sogar darauf geachtet, dass die wertvollen Fette aus Algen gewonnen werden, anstatt aus Fisch, weshalb das Öl weiterhin vegan, frei von Metallen und organisch.

Zudem kostet eine Flasche dieses hochwertigen Speiseöls kaum mehr als das gewöhnliche Öl im Discounter. Also als wir das alles erfahren haben sprach absolut nichts mehr dagegen, somit können wir jedem ganz klar empfehlen die hochwertigen Produkte des Onlineshops „meineoele.de“ zu verwenden. Wir sind definitiv überzeugt!

 

Der Service überzeugt auch!

Bevor wir die Bestellung getätigt haben, hatten wir noch eine kleine Frage zur entsprechenden  Zusammenstellung des Öls. Besonders positiv hat uns überrascht, dass die Antwort noch am selben Tag kam, toller Service!

Da nun alles geklärt war haben wir unsere Bestellung getätigt, bequem via Paypay statt der in vielen anderen Shops noch üblichen Zahlung via Überweisung oder Kreditkarte. Wenige Minuten später trudelte die Bestätigungsmail in unser Postfach und 2 Tage später klingelte der Postbote und wir hatten die guten Öle in der Küche stehen.

Kurzfazit:
Tolle Produkte, toller Shop – wir wissen jetzt definitiv wo wir in Zukunft unsere Speiseöle bestellen werden! 😉